Anna Maria Moll – Künstlerin. Grafikerin. Zeichnerin.      Direkt zur Galerie!


"... Anna Maria Moll widmet sich dem Thema: menschliche Figur, sei es der Einzelne oder die Gruppe. Tiere treten teilweise gleichberechtigt dazu, oft der Hund, das Schwein, das Reh, das Schaf oder das Pferd. Molls Lebewesen werden häufig in Bewegungsmomenten dargestellt – oft sind sie in ungewohnten Situationen festgehalten (...) Der Raum, in dem sie sich befinden bzw. der sie umgibt, steht teilweise in starkem Kontrast zu ihnen. Er gibt selten einen Hinweis auf die gedachte Situation. (...)

Moll erzielt die figürliche Abstraktion durch ... formale Vereinfachungen und flächenhafte Ausgestaltung der Motive. Sie arbeitet ... zusätzlich mit abstrakten Mustern, grafischen Strukturen und großen farbigen Flächen. (...) Malerische Partien stehen im Kontrast zu flächenhaften Bildteilen und entwickeln im Zusammenspiel ihre eigene Dynamik. Es entstehen mehrschichtige Bilder mit verschiedenen Aktionsebenen, in denen sich Molls malerische Geschichten aus realen Ereignissen und fiktiven Vorstellungen abspielen.(...)

... Sie will fabulieren, reflektieren, werten. In erzählerischer Leichtigkeit, gepaart mit einem gewissen Hintersinn, führt sie uns aufs Glatteis. Sie sammelt, summiert, fügt zusammen, baut auf und konfrontiert den Betrachter mit einer zuweilen surreal wirkenden Bilderwelt. Wie in der Philosophie stellt sie grundsätzliche und prinzipielle Fragen an das Leben. ..."


Dr. Sabine Heilig, Kunsthistorikerin und 1. Vorsitzende des Kunstvereins Nördlingen, 2009





Impressum